Im Management

Für KMUs: Einfache Finanzsoftware in der Cloud

Die Cloud bietet leistungsfähige Finanzsoftware für Buchhaltung, Rechnungsstellung und Online-Banking an, die speziell auf die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen ausgerichtet sind. In diesem Beitrag stellen wir einige interessante Alternativen vor.

Im Bereich Rechnungswesen besteht oft Optimierungspotenzial. Hier fallen viele unterschiedliche, zeitlich befristete Aufgaben an, die viel Zeit und Nerven kosten können und häufig immer noch auf Basis von Excel und E-Mail erledigt werden. Dabei stellen vor allem die Buchhaltung und die Rechnungsstellung eine gern gehasste Notwendigkeit dar. Damit verschwenden Firmen unnötig viel Zeit und Ressourcen, wenn die damit zusammenhängenden Arbeitsprozesse nicht optimiert wurden. Abhilfe versprechen hier moderne Finanz-Tools, mit denen sich alltägliche Prozesse im Bereich Buchhaltung und Invoicing deutlich beschleunigen und vereinfachen lassen.

So ermöglichen sie zum Beispiel die automatisierte Erstellung professionell gestalteter Rechnungen im eigenen Firmendesign, sowie die effiziente Verwaltung von Kunden, Produkten und Angeboten. Gleichzeitig sorgen sie für den reibungslosen Rechnungsversand per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg und stellen den ordnungsgemäßen Aufbau der Rechnungen und die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen sicher. Durch den Einsatz zeitgemäßer Online-Banking-Lösungen, die oft mobil verfügbar sind, lässt sich zudem eine effiziente und einheitliche Verwaltung von Geschäftskonten implementieren. Hinzu kommen Werkzeuge für die professionelle Buchführung, die nicht nur für Buchhalter, sondern zunehmend auch für den Laien konzipiert sind.

Im Folgenden stellen wir eine Reihe leistungsfähiger Finanz-Lösungen für Buchhaltung, Invoicing und Online-Banking aus der Cloud vor, die sich auf dem hiesigen Markt bewährt haben. Davon können Firmen profitieren, die Routine-Aufgaben schneller erledigen wollen, um sich auf Wichtigeres zu konzentrieren.

Quickbooks Online

Mit Quickbooks Online bietet der international ausgerichtete Softwarehersteller Intuit aus Mountain View in Kalifornien eine ganzheitliche Finanzsoftware, mit der KMUs wesentliche Aspekte der Finanzverwaltung optimal abdecken können, etwa Umsätze kontrollieren, Rechnungen online schreiben oder ihre Steuererklärungen erstellen. Bei diesem weitverbreiteten Dienst handelt es sich um eine modular aufgebaute Lösung, die über ein umfangreiches Featureset verfügt. Zu den Highlights zählt zum Beispiel die Möglichkeit, Umsätze, Ausgaben und Profite stets im Auge behalten zu können. Zudem unterstützt die Software Gewinn-und-Verlust-Rechnungen, Bilanzen, Finanzflussanalysen und Kostenaufstellungen. Ein weiteres, wichtiges Modul ist Invoicing. Mit dem Programm lassen sich Angebote und Rechnung automatisiert erstellen und im Browser verwalten. Ein Vorteil für international agierende Unternehmen: Das Tool unterstützt Fremdwährungen mit aktuellen Wechselkursen.

Preismodell: Quickbooks Online wird in drei Versionen angeboten, die sich im Funktions- und Leistungsumfang voneinander unterscheiden. Die Nettopreise bewegen sich zwischen 14 Euro (für einen User) und 29 Euro (für bis zu fünf User) im Monat.

Gsales

Gsales ist eine einfache Rechnungslösung, die von der Softwareschmiede Gedankengut aus Pforzheim in der deutschen Cloud angeboten wird. Diese adressiert vor allem Freiberufler und kleine Unternehmen. Damit können sie Rechnungen online schreiben und auch Angebote, Gutschriften und andere wichtige Geschäftsdokumente zentral verwalten. Darüber hinaus stehen weitere Features wie Kunden- und Artikelverwaltung, Statistiken und Newsletter-Management zur Verfügung. Praktisch sind darüber hinaus die automatischen Reports und Statistiken, die Rechnungs- und Kundendaten auf effiziente Art und Weise visualisieren.

Preismodell: Gsales wird sowohl On-Premise als auch On-Demand angeboten. Die SaaS-Version kostet 15 Euro Netto im Monat. Die Anzahl der Nutzer ist dabei unbeschränkt.

SalesKing

SalesKing ist ein weiterer Online-Dienst, der sich auf Invoicing fokussiert und ebenfalls hierzulande entwickelt wird. Die Software versteht sich als eine ganzheitliche Lösung, mit der Anwender Rechnungen, Kunden und Produkte managen, Angebote oder Gutschriften online schreiben und PDF-Dokumente im eigenen Corporate Design erfassen können. SalesKing ist nicht zuletzt unter Entwicklern sehr beliebt. Der Service bietet eine umfangreiche API, die von einigen populären Business-Anwendungen benutzt wird, zum Beispiel von der Zeiterfassungssoftware Mite und von der Projekt-Management-Lösung Planio aus der Hauptstadt.

Preismodell: SalesKing steht in drei Versionen zur Verfügung, die sich im Funktionsumfang unterscheiden. Die Preise bewegen sich zwischen 12 Euro und 36 Euro pro User und Monat.

Small Invoice

Mit Small Invoice präsentiert sich eine weitere interessante Alternative zu Gsales und SalesKing, die von Lourens Systems aus der Schweiz angeboten wird. Die Besonderheit des Produkts besteht darin, dass es Buchhaltung und Projekt-Management unter einen Hut bringt. Mit dem integrierten Projektmodul können Anwender den Überblick über ihre Aktivitäten behalten. Dabei lassen sich beispielsweise Arbeitsaufwände auf Kostenstellen, Projekte oder Kunden verbuchen und verrechnen. Zudem wartet Small Invoice mit weiterführenden Features auf wie Paypal-Integration, automatisierte Kunden-Korrespondenz und weltweiten Postversand in rund 50 Länder.

Preismodell: Small Invoice wird im Freemium-Modell angeboten. Mit der Gratis-Version kann man alle wesentlichen Features der Software nutzen.

Zervant

Zervant ist ein umfangreiches Online-Tool, das in Sachen Usability und Design einen sehr guten Eindruck macht. Was die Funktionalität angeht, bietet der Dienst neben Fakturierung und Buchhaltung auch ein umfangreiches Modul für die professionelle Zeiterfassung. Damit können Arbeitszeiten genau protokolliert werden. Mit nur wenigen Klicks lassen sich detaillierte Stundennachweise erstellen und an Kunden im PDF-Format senden. Hinzu kommt die Möglichkeit, Reisekosten auf bequeme Weise zu erfassen und im Browser verwalten zu können. Auch betriebliche Ein- und Ausgaben können Anwender einfach mit der Web-Anwendung managen.

Preismodell: Zervant wird auch im Freemium-Modell angeboten. Zeiterfassung und Buchhaltung können Anwender kostenlos nutzen. Wer auf das wichtigste Modul, die Fakturierung, nicht verzichten möchte, kann aus vier Abo-Paketen auswählen. Diese unterscheiden sich im Leistungsumfang und kosten ab sieben Euro pro Monat.

Finanzblick

Neben schlanken Buchhaltungs- und Invoicing-Tools bietet die Cloud auch eine Reihe leistungsfähiger Online-Banking-Lösungen an, mit der Firmen die Verwaltung von Geschäftskonten verbessern können. Dazu zählt Finanzblick vom Softwarehaus Buhl Data Service aus dem Siegerland. Damit bietet sich eine anspruchsvolle Lösung für Web, Desktop und Mobile, die Privatkunden adressiert und auch in einer Business-Version für KMUs erhältlich ist. Das Programm besticht mit einem schicken, besonders aufwändigen Userinterface, das mit viel Liebe zum Detail realisiert ist. Es unterstützt laut Herstellerangaben über 4.000 Kreditinstitute in Deutschland und bietet eine einheitliche Kontoverwaltung. Besonders interessant sind die automatischen Auswertungen von Ein- und Auszahlungen, ohne dass man selbst ein Haushaltsbuch führen muss. Der Clou: Die App analysiert die Kontobuchungen, ordnet diese verschiedenen Kategorien automatisch zu und stellt die Ergebnisse in aussagekräftigen Visualisierungen dar.

Preismodell: Finanzblick Business wird kostenlos angeboten. Die Software ist als Universal-App für iPhone und iPad im App Store erhältlich. Die Android-App ist ebenfalls gratis verfügbar, während die Web-Version mit allen modernen Browsern kompatibel ist.